AfD BW | Kreisverband Sigmaringen

Themenabend der AfD in Pfullendorf

AfD will Ortsverband gründen


Die Alternative für Deutschland (AfD), die bei der Bundestagswahl 2017 in Pfullendorf einen Stimmanteil von 13,1 Prozent erhielt, wird einen Ortsverband gründen. Dies kündigte der Kreisvorsitzende Hans-Peter Hörner bei einer Informationsveranstaltung an. Vor der offiziellen Gründungsversammlung, die im Oktober geplant sei, müsse noch die Kreisverbandssatzung geändert werden, die bislang die Gründung von Untergruppen nicht gestatte.



Landtagsabgeordneter beobachtet Christenverfolgung in Deutschland


Der 52-jährige Lars Patrich Berg ist Mitglied des Innenausschusses und kritisierte die Personalknappheit bei der Polizei sowie 9000 Gewalttaten gegen Beamte in den vergangenen zwei Jahren. Wenn jeder siebte Polizist einen Nebenjob benötige, um über die Runden zu kommen, sei der Nachwuchsmangel nicht verwunderlich. Berg beobachtet in Deutschland eine zunehmende Christenverfolgung, wofür er den "langen Arm von Präsident Erdogan" verantwortlich macht, dessen Geheimdienst im Land tätig sei. Ausführlich ging er auf die Vorfälle in der Erstaufnahmestelle Ellwangen/Jagst ein, wo die geplante Abschiebung eines Togolesen erst mit großem Polizeiaufgebot möglich war, wobei die Aktion 360 000 Euro gekostet habe.


Seenotrettung von Flüchtlingen ist Christenpflicht


Die Seenotrettung von Flüchtlingen bezeichnete er als Christenpflicht, allerdings gebe es keinen Automatismus, diese Menschen nach Europa und Deutschland zu bringen. Er forderte die konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber, wobei die Menschen in speziellen, bewachten Unterkünften unterzubringen seien. Er vermied den Begriff "Lager", zum Unverständnis einer Zuhörerin. "Warum haben wir Deutsche solche Angst, dieses Wort zu benutzen?", fragte sie in die Runde. Überhaupt die Angst. Lars Patrick Berg wertete die Vorkommnisse in Chemnitz als Fanal, als Zäsur: "Es ist ein Zeichen, dass sich etwas verändert. Die Leute haben genug davon, dass sie Angst haben müssen."


Keine Geldleistungen mehr


In der Flüchtlingsfrage sei entscheidend, dass man den "Magnet Deutschland" abstelle, locken nach Angaben von Berg die Leistungen des deutschen Sozialstaates die Menschen ins Land. Mit Applaus wurde die Einlassung einer Zuhörerin quittiert, die Sachleistungen statt Geldleistungen forderte. Erhöht werden muss nach Überzeugung des AfD-Abgeordneten auch den Druck auf die Herkunftsländer, damit diese Ersatzpapiere ausstellten und die Flüchtlinge zurücknehmen. Die Integration sei eine Generationenaufgabe, die Jahrzehnte dauern werde, ist Berg überzeugt. Wenn seine Partei bei Wahlen mehr als 20 Prozent erhalte, dann sei die AfD ein Machtfaktor, kritisierte er die "Schweigespirale" der Medien bezüglich seiner Parlamentsarbeit. Werbetrommel zu rühren.



Europa zerstört Wirtschaft in afrikanischen Ländern


Kritisch merkten Besucher an, dass durch die europäische Handelspolitik die Wirtschaft in afrikanischen Ländern zerstört werde und man sich nicht wundern dürfe, wenn die Menschen dann fliehen. Man müsse Realpolitik betreiben und keine Ideologiepolitik mit Helfersyndrom, kommentierte Berg den Erfahrungsbericht eines Zuhörers, der zwei Jahre in Ghana gearbeitet hatte und von Projekten berichtete, die trotz vieler Millionen Euro an EU-Entwicklungshilfe, binnen kurzer Zeit durch Missmanagement und Korruption am Ende waren. "Warum kümmert sich die AfD nicht um den Euro und die Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank?", wandte sich ein Zuhörer an Berg.



Wahlen

Bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 erhielt die AfD in Pfullendorf auf Anhieb 13,1 Prozent der Stimmen. Den höchsten Zuspruch gab es dabei im Wahllokal "Realschule" mit 27,9 Prozent, gefolgt von Gaisweiler mit 23 Prozent (gleichedeutend mit 14 Stimmen) und dem Wahlbezirk "Sechslinden-Schule" mit 19,4 Prozent. An der Kreistagswahl, die zeitgleich mit den Kommunalwahlen und der Europawahl am 26. Mai 2019 stattfindet, wird sich der AfD-Kreisverband Sigmaringen nach Angaben ihres Vorsitzenden Hans-Peter Hörner beteiligen. Noch unklar ist, ob der Ortsverband Pfullendorf bei der Kommunalwahl antritt.


Link zum Artikel im Südkurier


 


Weitere Beiträge

Monatstreffen: Quo Vadis AFD?

19.06.2019
Der Kreisverband der AFD Sigmaringen lud für den 18.06.2019 Mitglieder, Freunde und Interessierte der AFD ein, über das „Ist“ und „Sein“, „Wohin“ und „Wie“ zu diskutieren. Doch so unterschiedlich die Standpunkte auch waren, lagen die zentralen Befunden über das „Ist“ und (...)

Reginoale Fleichproduktion fördern und unnötiges Tierleid verhindern!

15.06.2019
"Früh am Morgen herrscht plötzlich Hektik im Stall. Wir sind so hungrig, die Abendmahlzeit fiel schon aus und auch jetzt gibt es weder Heu noch Kraftfutter zu fressen. Stattdessen werden wir aus unserer Behausung getrieben. Da steht ein riesiger Transporter, davor eine Rampe. Mir macht der unbekannte Untergrund Angst. Ich bin nicht schnell (...)

Bürger treffen AfD

15.06.2019
Unsere Monatstreffen im KV Sigmaringen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei den Bürgern. Der Saal der Veranstaltung ist häufig mit 40-50 Besuchern in eine wohlige und spannungsreiche Atmosphäre gehüllt. Die häufigen Vorträge durch geeignete Referenten helfen den Besuchern die häufig verzerrte (...)

Weg vom Verwalten , hin zum Gestalten!

12.06.2019
Unser Landtagsabgeordneter Herr Lars-Patrik Berg wird demnächst ins EU-Parlament wechseln. Für Ihn rückt die Unternehmensberaterin Doris Senger in den Landtag Baden-Würtemberg nach. Wir danken Herrn Berg für seine Tätigkeit als betreuender Abgeordeter und heißen Frau Senger herzlich willkommen! "Ich freue mich auf (...)

Rotorblätter töten!

05.06.2019
"Ich bin der Herrscher der Lüfte und liebe es die Welt von oben zu betrachten. Thermikströme helfen meinem Flügelschlag dabei, weit hoch zu steigen, denn von dort habe ich den besten Überblick mit meinen scharfen Augen. Mein Magen knurrt schon wieder gewaltig. Hat sich da unten nicht etwas bewegt? Die Sonne scheint und das Gras ist (...)

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

03.06.2019
Vielen Dank für Ihr Vertrauen! Ich freue mich auf die Arbeit in der neuen Fraktion Europäische Allianz der Völker und Nationen (EAPN). Meiner Nachrückerin Doris Senger wünsche ich für die kommenden zwei Jahre viel Glück bei Ihrer Arbeit als zukünftige Abgeordnete für den schönen Wahlkreis (...)

Lars-Partik Berg: Inneminister Strobl ist ein Schaumschläger!

12.05.2019
Stuttgart, 10.05.2019. Der AfD-Abgeordnete Lars Patrick Berg hat Innenminister Strobl „Schaumschlägerei“ vorgeworfen. Strobl habe erneut bewiesen, dass Sicherheit sicherlich „kein Markenkern der CDU mehr“ sei, so Berg. „Wenn das in dem Tempo so weitergeht, müssen wir froh sein, wenn wir nicht bald schon weniger (...)

Vortrag Dr. Podeswa in Sigmaringendorf. Fazit:Teure Unvernunft!

10.05.2019
Teure Unvernunft, kostspielige Fehler in der Planung und Rechtsverstöße mit fatalen Folgen im Staatshaushalt und den Länderhaushalten sowie bei kommunalen Ausgaben zeigen ein katastrophales Ausmaß der Vergeudung von Steuergeld“, so der Landtagsabgeordnete Dr. Podeswa auf der Veranstaltung der AFD im Kreisverband Sigmaringen am (...)

Dr. Alice Weidel (MdL) in Bad Saulgau: Stadthalle proppevoll

05.05.2019
Am Samstag, 04. Mai 2019 lud unser Kreisverband zu einem Vortrag von Dr. Alice Weidel ein. Sie ist unsere betreuende Bundestagsabgeordnete, Co. Vorsitzende der AfD Fraktion im deutschen Bundestag und Mitglied um Kreisvorstand unseres Nachbarkreises, dem KV Bodenseekreis. Die mündigen Bürger aus Bad Saulgau und Umgebung machten von diesem Angebot (...)

Niemand hat die Absicht, Upload-Filter zu errichten!

15.04.2019
Am Rande eines Treffens der europäischen Agrarminister in Luxemburg, wurde heute endgültig die umstrittene Reform des EU-Urheberrechts beschlossen. Justizministerin Barley schickte Landwirtschaftsministerin Klöckner zur Abstimmung und die ließ sich von der deutschen EU-Botschafterin vertreten. So wichtig ist unserer Regierung also die (...)

Widerworte: Zwangsbeitrag abschaffen!

30.03.2019
++ Leseprobe aus meinem Buch "Widerworte"+++ "ARD, ZDF und ihre Ableger als „frei empfangbar“ zu bezeichnen ist ein Etikettenschwindel: Jeder muss sie bezahlen, sogar wenn er sie gar nicht sehen will. Niemand sollte dazu gezwungen werden, für ungefragt aufgedrängte Meinungen zahlen zu müssen. Deutschlands (...)

Rodungsstopp erreicht!

11.03.2019
Rodungsstopp auf der Länge und dem Ettenberg im Interesse der Rechtssicherheit Blumberg, 05.03.2019. Der Landtagsabgeordnete Lars Patrick Berg (AfD) sieht sich nach dem kürzlich ergangenen und von der Naturschutzinitiative e.V. erstrittenen Urteil des Verwaltungsgerichts Freiburg vollumfänglich in seinen von Anfang an geäußerten (...)