AfD BW | Kreisverband Sigmaringen

Themenabend der AfD in Pfullendorf

AfD will Ortsverband gründen


Die Alternative für Deutschland (AfD), die bei der Bundestagswahl 2017 in Pfullendorf einen Stimmanteil von 13,1 Prozent erhielt, wird einen Ortsverband gründen. Dies kündigte der Kreisvorsitzende Hans-Peter Hörner bei einer Informationsveranstaltung an. Vor der offiziellen Gründungsversammlung, die im Oktober geplant sei, müsse noch die Kreisverbandssatzung geändert werden, die bislang die Gründung von Untergruppen nicht gestatte.



Landtagsabgeordneter beobachtet Christenverfolgung in Deutschland


Der 52-jährige Lars Patrich Berg ist Mitglied des Innenausschusses und kritisierte die Personalknappheit bei der Polizei sowie 9000 Gewalttaten gegen Beamte in den vergangenen zwei Jahren. Wenn jeder siebte Polizist einen Nebenjob benötige, um über die Runden zu kommen, sei der Nachwuchsmangel nicht verwunderlich. Berg beobachtet in Deutschland eine zunehmende Christenverfolgung, wofür er den "langen Arm von Präsident Erdogan" verantwortlich macht, dessen Geheimdienst im Land tätig sei. Ausführlich ging er auf die Vorfälle in der Erstaufnahmestelle Ellwangen/Jagst ein, wo die geplante Abschiebung eines Togolesen erst mit großem Polizeiaufgebot möglich war, wobei die Aktion 360 000 Euro gekostet habe.


Seenotrettung von Flüchtlingen ist Christenpflicht


Die Seenotrettung von Flüchtlingen bezeichnete er als Christenpflicht, allerdings gebe es keinen Automatismus, diese Menschen nach Europa und Deutschland zu bringen. Er forderte die konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber, wobei die Menschen in speziellen, bewachten Unterkünften unterzubringen seien. Er vermied den Begriff "Lager", zum Unverständnis einer Zuhörerin. "Warum haben wir Deutsche solche Angst, dieses Wort zu benutzen?", fragte sie in die Runde. Überhaupt die Angst. Lars Patrick Berg wertete die Vorkommnisse in Chemnitz als Fanal, als Zäsur: "Es ist ein Zeichen, dass sich etwas verändert. Die Leute haben genug davon, dass sie Angst haben müssen."


Keine Geldleistungen mehr


In der Flüchtlingsfrage sei entscheidend, dass man den "Magnet Deutschland" abstelle, locken nach Angaben von Berg die Leistungen des deutschen Sozialstaates die Menschen ins Land. Mit Applaus wurde die Einlassung einer Zuhörerin quittiert, die Sachleistungen statt Geldleistungen forderte. Erhöht werden muss nach Überzeugung des AfD-Abgeordneten auch den Druck auf die Herkunftsländer, damit diese Ersatzpapiere ausstellten und die Flüchtlinge zurücknehmen. Die Integration sei eine Generationenaufgabe, die Jahrzehnte dauern werde, ist Berg überzeugt. Wenn seine Partei bei Wahlen mehr als 20 Prozent erhalte, dann sei die AfD ein Machtfaktor, kritisierte er die "Schweigespirale" der Medien bezüglich seiner Parlamentsarbeit. Werbetrommel zu rühren.



Europa zerstört Wirtschaft in afrikanischen Ländern


Kritisch merkten Besucher an, dass durch die europäische Handelspolitik die Wirtschaft in afrikanischen Ländern zerstört werde und man sich nicht wundern dürfe, wenn die Menschen dann fliehen. Man müsse Realpolitik betreiben und keine Ideologiepolitik mit Helfersyndrom, kommentierte Berg den Erfahrungsbericht eines Zuhörers, der zwei Jahre in Ghana gearbeitet hatte und von Projekten berichtete, die trotz vieler Millionen Euro an EU-Entwicklungshilfe, binnen kurzer Zeit durch Missmanagement und Korruption am Ende waren. "Warum kümmert sich die AfD nicht um den Euro und die Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank?", wandte sich ein Zuhörer an Berg.



Wahlen

Bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 erhielt die AfD in Pfullendorf auf Anhieb 13,1 Prozent der Stimmen. Den höchsten Zuspruch gab es dabei im Wahllokal "Realschule" mit 27,9 Prozent, gefolgt von Gaisweiler mit 23 Prozent (gleichedeutend mit 14 Stimmen) und dem Wahlbezirk "Sechslinden-Schule" mit 19,4 Prozent. An der Kreistagswahl, die zeitgleich mit den Kommunalwahlen und der Europawahl am 26. Mai 2019 stattfindet, wird sich der AfD-Kreisverband Sigmaringen nach Angaben ihres Vorsitzenden Hans-Peter Hörner beteiligen. Noch unklar ist, ob der Ortsverband Pfullendorf bei der Kommunalwahl antritt.


Link zum Artikel im Südkurier


 


Weitere Beiträge

AfD-Abgeordnete fordern Asyl für Asia Bibi

14.11.2018
Stuttgart, 07.11.2018. In einem Brief an Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) und Innenminister Thomas Strobl (CDU) fordern die AfD-Landtagsabgeordneten Lars Patrick Berg, Klaus Dürr, Daniel Rottmann und Harald Pfeiffer die Gewährung von Zuflucht für Asia Bibi und ihre Familie mit fünf Kindern in (...)

Geheimpapiere offenlegen!

11.11.2018
Geheimpapiere belegen, dass eine Grenzschließung im Jahr 2015 nicht nur rechtlich, sondern auch praktisch möglich gewesen wäre. Hierzu wurden mehrere Gutachten erstellt, die vor der Öffentlichkeit verborgen werden sollten. Die Bürger Deutschlands wurden seit 2015 von der Bundesregierung hinters Licht geführt. Obwohl jegliche (...)

Abscheuliche Gruppenvergewaltigung in Freiburg

28.10.2018
Massenvergewaltigung durch polizeibekannte Syrer -18 jährige wird in Freiburg mißbraucht Das unfassbare Leid dieses Mädchens ist in Worten nicht mehr zu beschreiben. Die Motive und Handlungen der Täter aber sehr wohl. Maximal Menschen- und Frauenverachtend! Dazu ein Zitat von Innenminister Strobl (CDU) von März (...)

Köln: IS-Terrorist zündet Mädchen an und verschanzt sich mit Geisel

16.10.2018
  Ein bereits polizeibekannter Syrer hat gestern am Kölner Hauptbahnhof für Angst und Schrecken gesorgt. Der Mann, der sich zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekennt, zündete in einem Schnellrestaurant einen Molotowcocktail mit Brandbeschleuniger. Ein 14-jähriges Mädchen wurde durch die Explosion schwer verletzt. (...)

Berg sieht CDU als „Plagiatoren ersten Grades"

26.09.2018
+++ Freiwilliger Polizeidienst: Berg sieht CDU als „Plagiatoren ersten Grades“ +++   Stuttgart, 24.09.2018. Als „offenkundigen Übergriff in die AfD-Programmatik“ hat Lars Patrick Berg, polizeipolitischer Sprecher der #AfD-Landtagfraktion, den Vorstoß seines CDU-Kollegen Siegfried Lorek gewertet, den Freiwilligen (...)

Freiberger Erklärung

24.09.2018
+++GEMEINSAME RESOLUTION der AfD-Fraktionen+++ „Freiberger Erklärung“ Aus Verantwortung für die Entwicklung unserer Partei und unseres Landes erklären wir, die Versammlung der Fraktionsvorstände der AfD-Fraktionen des Deutschen Bundestages und der Länder, hiermit gemeinsam: 1. Die AfD ist eine (...)

Der Rechtsstaat hat sich bereits aufgegeben!

23.09.2018
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat in einem Interview kundgetan, dass eine „Großzahl“ der illegal nach Deutschland eingereisten Migranten nicht mehr zurückgeführt werden könne. Damit gibt Schäuble die Kapitulation des Rechtsstaates offen zu. Doch es ist tatsächlich nicht so, dass Asylbewerber (...)

Nicht Maaßen muss weg, sondern Merkel!

18.09.2018
Jeder, der Merkels rechtswidrige Einwanderungspolitik kritisiert, wird von der etablierten Politik gnadenlos durch die Mangel gedreht. Nun hat es, mitten im bayerischen Wahlkampf und über den Kopf des CSU-Innenministers Horst Seehofer hinweg, Verfassungsschutz-Präsident Maaßen getroffen. Die SPD, die gegen Maaßen geschossen hat, hat (...)

Vorstand vergrößert

16.09.2018
Unser Kreisverband wächst weiter. Daher haben wir unseren Vorstand um zwei Sprecher erweitert. Auch werden wir Ortsverbände gründen, um an den Kommunalwahlen teil zu nehmen. Sybille Schal und Ralf Felder wurden zu Sprechern des Kreisverbandes (...)

Das südspanische Einfallstor nach Europa - ein Ortsbesuch

06.09.2018
Nach Lektüre eines Berichts von n-tv über ein Auffanglager für afrikanische Versuchseroberer im andalusischen Los Cortijillos (tinyurl.com/ycnh3ffu), beschlossen Steffen Christ, Sprecher des Bezirksvorstands Münster, und ich, uns spontan ein eigenes Lagebild zu machen. Dass wir unseren Urlaub unterbrachen, zahlte sich aus. Was wir (...)

In Sigmaringen ist die Welt in bester Ordnung.

06.09.2018
In Sigmaringen ist die Welt in bester Ordnung. Bei der Kurzvisite der Landeserstaufnahmeeinrichtung sind die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung Widmann-Mauz(CDU) und der neue Bürgermeister Ehm (CDU) in ihrer Wahrnehmung einträglich vereint. Der ganze Hokuspokus in der Stadt Sigmaringen erscheint diesen thematisch künstlich (...)