AfD BW | Kreisverband Sigmaringen

ARD: Diesel Desaster basiert auf reiner Hysterie

Passend zu meiner heutigen Kolumne („Der grüne Spuk beherrscht unser Land!“) möchte ich Sie auf eine wirklich hervorragende Reportage der ARD aufmerksam machen. Ja, Sie haben richtig gelesen – der ARD, nicht dagegen der AfD.
https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzM1MTU2NTRhLTFiOWMtNDQ0MC1iYjg1LWUxMzNhMzdkMTdlNA/exclusiv-im-ersten-das-diesel-desaster
Die Journalisten tun in dieser Sendung exakt das, was journalistische Pflicht ist: Sie recherchieren neutral rund um das derzeitige Diesel-Desaster und stoßen dabei zu 100% exakt auf die Dinge, die WIR schon seit Monaten sagen:
- Der alles entscheidende Grenzwert von 40 Mikrogramm Stickoxid pro Kubikmeter Luft ist völlig aus der Luft gegriffen und nicht wissenschaftlich nachweisbar. Ein Willkür-Grenzwert, basierend auf Gaga-Gasherd-Studien!
- Einen solchen Gaga-Grenzwert gibt es weltweit nur in der EU.
- Viele Mess-Stationen in Deutschland (z. B. in Stuttgart an der Kreuzung Neckartor) sind klar entgegen der Vorschriften platziert – statt „freie Luftbewegung im Winkel von 270 Grad rund um die Mess-Station“ werden diese Mobilitätszerstörer häufig direkt vor Hauswänden oder sogar in Mauernischen platziert, in denen die Luft gar nicht zirkulieren kann. Warum nur?
- Die Belastung in Wohnungen mit Stickoxid ist zum Teil um ein Vielfaches höher als in der Außenluft an befahrenen Kreuzungen.
- Sogar an einem Tag mit kompletter Verbannung des Autoverkehrs aus einer Innenstadt (Marathon-Veranstaltung in Oldenburg) STIEG der gemessene Stickoxid-Wert an!
Mit diesem pseudowissenschaftlichen linksgrünen Quatsch, der uns alle enteignet und gängelt, muss deshalb so schnell wie möglich Schluss sein.
Mein Tipp daher: Nehmen Sie sich am heutigen Sonntag die Zeit und schauen sich diese ARD-Reportage an.
Informieren Sie danach mit Ihrem Wissen Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen – natürlich vor allem betroffene Dieselfahrer. Sie werden sehen: Wenn der Unmut gegen diesen Unsinn bei den Bürgern groß genug wird, dann wird sich etwas ändern. Machen Sie also auch Ihre Abgeordneten von Union und SPD auf diese Reportage aufmerksam und fordern Sie Maßnahmen ein, damit sich bald etwas tut.
Die Lösung ist nämlich ganz einfach: Dieser Grenzwert muss nach OBEN gesetzt werden – z. B. auf das US-amerikanische Niveau von 103 Mikrogramm. Mit diesem Grenzwert gibt es dann in Deutschland KEIN EINZIGES FAHRVERBOT mehr, und die sogenannte „Deutsche Umwelthilfe“ hat mit einem Schlag ausprozessiert.
Möge also Chefarzt Prof. Dr. Martin Hetzel mit seinem Fazit in dieser Reportage richtig liegen: „Wenn die gesetzlichen Vorgaben, die wir haben, wissenschaftlich nicht begründet sind, dann unterliegen wir einem Irrtum – und Irrtümer lassen sich in der Geschichte nicht dauerhaft durchhalten.“
Zeit, Irrtümer aus der Welt zu schaffen. Zeit für einen realistischen Grenzwert. Zeit für die #AfD.


 

 


Weitere Beiträge

Vorbild Australien: No Way!

15.09.2019
+++ Die Aufnahme von Mittelmeer-Migranten ist nach australischem „No Way“-Prinzip zu verweigern! +++ Die Bundesregierung will jeden 4. sogenannten Flüchtling einreisen lassen, der von NGO-Schleppern aus vermeintlicher Seenot gerettet wurde. Innenminister Horst Seehofer (CSU), der vor einem Jahr keinen Handlungsbedarf sah, behauptet jetzt (...)

Gutes Wetter. Gute Gespräche. Gut für den Bürger.

05.09.2019
Der Kreisverband der AFD Sigmaringen wird in den kommenden Monaten eine Vielzahl von Infoständen in den größeren Städten im Landkreis Sigmaringen durchführen. Start war am 4. September in Bad Saulgau. Die Eröffnung dieser Aktion mit dem Ziel der politischen Aufklärung war ein voller Erfolg. Es gab einen regen Zulauf und (...)

Ex Oriente Lux!

04.09.2019
Unsere Glückwünsche zum erreichten Wahlerfolg gehen an unsere Parteifreunde nach Brandenburg und Sachsen. Rechnet man die Stimmen der Wähler in absoluten Zahlen zusammen, liegt unsere Bürgerpartei knapp vorne. Allen Anfeindungen zum (...)

Stierkampf verbieten!

21.08.2019
"Gespannt warte ich hinter der Holzvorrichtung, es ist so dunkel hier. Draußen scheinen viele Menschen zu sein, ihre Rufe sind ohrenbetäubend. Die heiße, stickige Luft ist kaum zu ertragen, was würde ich jetzt für einen Schluck Wasser geben. Plötzlich öffnet sich die Tür, die Helligkeit brennt mir in den (...)

Deutschland trauert um 8 jähriges Mordopfer- Merkel fliegt in den Urlaub!

29.07.2019
    Ein 40-jähriger Eritreer stieß am Morgen einen 8-Jährigen und seine Mutter vor einen ICE in Frankfurt. Der Junge verstarb noch an der Unfallstelle, ganz Deutschland ist entsetzt. Und Kanzlerin Merkel, deren "Wir schaffen das!" täglich nachhallt? Äußert sich nicht, sondern fliegt seelenruhig in den (...)

Weidel und Lohr: Gemeinsam für den Wahlerfolg in Brandenburg, Sachsten und Thüringen einstehen!

10.07.2019
Gemeinsame Stellungnahme von Alice Weidel und Damian Lohr: „Die AfD steht in diesem Herbst vor drei richtungsweisenden Landtagswahlen. Eine sehr große Zahl an Wählern setzt das Vertrauen in unsere Partei. Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst. Dieser Verantwortung müssen wir uns gemeinsam stellen, um erfolgreich zu sein. (...)

Alice Weidel: Junge Mädchen zahlen den Preis für die total verfehlte Asylpolitik!

10.07.2019
Heute wurde das Urteil gegen den Mörder der 14-jährigen Susanna F. gesprochen. Ali B. muss lebenslang hinter Gitter. Die Richter stellten am Mittwoch in ihrem Urteil zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren ist damit für den irakischen Asylbewerber so gut wie ausgeschlossen. Zeitgleich (...)

Stellenabbau in der baden-würtembergischen Schlüsselindustrie

07.07.2019
+++ Schwarz-Grüne Politik: Stellenabbau in der baden-württembergischen Schlüsselindustrie! +++ Schluss mit der Mobilitäts- und Arbeitsplatzvernichtung! Die AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, kämpft für ideologiefreie Antriebskonzepte, den Erhalt individueller Mobilität und der Arbeitsplätze in der (...)

ROTH PFEIFFT AUF BESCHLUSSFÄHIGKEIT

30.06.2019
++ Rechtsstaat adé: So antidemokratisch ging es heute im Bundestag zu ++ Der Rechtsstaat hat letzte Nacht um 1:30 einen weiteren Tiefschlag erlitten. In einem fast leeren Plenarsaal wurde das hoch umstrittene DSGVO-Gesetzpaket durchgeboxt. Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag erhob im Vorfeld Einspruch, weil der Bundestag nicht mehr (...)

Monatstreffen: Quo Vadis AFD?

19.06.2019
Der Kreisverband der AFD Sigmaringen lud für den 18.06.2019 Mitglieder, Freunde und Interessierte der AFD ein, über das „Ist“ und „Sein“, „Wohin“ und „Wie“ zu diskutieren. Doch so unterschiedlich die Standpunkte auch waren, lagen die zentralen Befunden über das „Ist“ und (...)

Reginoale Fleichproduktion fördern und unnötiges Tierleid verhindern!

15.06.2019
"Früh am Morgen herrscht plötzlich Hektik im Stall. Wir sind so hungrig, die Abendmahlzeit fiel schon aus und auch jetzt gibt es weder Heu noch Kraftfutter zu fressen. Stattdessen werden wir aus unserer Behausung getrieben. Da steht ein riesiger Transporter, davor eine Rampe. Mir macht der unbekannte Untergrund Angst. Ich bin nicht schnell (...)

Bürger treffen AfD

15.06.2019
Unsere Monatstreffen im KV Sigmaringen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei den Bürgern. Der Saal der Veranstaltung ist häufig mit 40-50 Besuchern in eine wohlige und spannungsreiche Atmosphäre gehüllt. Die häufigen Vorträge durch geeignete Referenten helfen den Besuchern die häufig verzerrte (...)